Schiefer als Dacheindeckung und als Fassadenverkleidung

Home » Dach » Schiefer

Schiefer ist sicherlich eine der schönsten, lebendigsten und edelsten Dacheindeckungen

Der Schiefer oder Naturschiefer (im Gegensatz zum Kunstschiefer, der aus Zement und Armierungsfasern hergestellt wird, darum auch Faserzementplatte) ist ein 100% reines Naturgestein ohne irgendwelche Inhaltsstoffe und somit auch perfekt recyclebar.

Er wird in Bergwerken oder Schiefergruben gewonnen und benötigt bei der Herstellung nur ĂŒberschaubar Energie. Die gewonnenen Schieferblöcke werden passend geschnitten, gespalten und mit dem passenden „Hieb“ versehen oder als Rauten und Rechtecke angeboten. 

Naturschiefer Arbeiten am Stirnbrett an einem Fachwerkhaus mit GerĂŒst.
Ein Ortgang (Stirnbrett) wird mit Naturschiefer verkleidet. Das passt hervorragend zu einem so schönen alten Fachwerkhaus.

Schiefer ist ein großartiges Material fĂŒr das Dach

Ein Schieferdach benötigt gewisse Rahmenbedingungen

Am wichtigsten bei der Planung eines Schieferdachs ist die Dachneigung. Unter 12 Grad geht nichts, das ist zu flach. Je steiler, desto besser ist ein Dach geeignet. Die sogenannte Gebindesteigung, also in welcher Neigung die Schieferreihen auf der DachflĂ€che angebracht werden, errechnet sich aus der Dachneigung. Die Unterkonstruktion fĂŒr ein Schieferdach besteht zumeist aus einer Vollschalung aus Holz und einer Unterspannbahn. 

Die Verarbeitung von Schiefer an der Baustelle

Mit den „Steinen“, wie der Fachmann den Schiefer nennt, einem Schieferhammer, einer HaubrĂŒcke und speziellen SchiefernĂ€geln geht es los. NatĂŒrlich kommt es auch auf die Art der Eindeckung an, doch prinzipiell wird mit diesem Spezialwerkzeug gearbeitet. Insbesondere bei AbschlĂŒssen und AnschlĂŒssen ist viel KnowHow und Erfahrung beim Beschlagen der Steine notwendig. Vielleicht dĂŒrfen Sie auf einer Baustelle ja mal einen Schiefer mit Schieferhammer und HaubrĂŒcke zurichten. Fragen sie danach, es ist ein großer Spaß.

Schiefer ist in Rheinland, Sauerland und Eifel weit verbreitet

Naturschiefer wird schon seit hunderten von Jahren als Dachbaustoff verwendet. Wie sĂ€hen historische GebĂ€ude wie Burgen, Schlösser, Kirchen oder alte FachwerkhĂ€user bloß ohne Schiefer aus? Durch seine Materialeigenschaften und eine entsprechende Verarbeitung ist der Schiefer perfekt fĂŒr rauhes Klima geeignet. SchieferdĂ€cher mit einem Alter von ĂŒber 100 Jahren sind durchaus keine Seltenheit.

Die Deckungsarten mit Schiefer

Die altdeutsche Deckung

Schaut man auf ein Schieferdach von einem alten GebĂ€ude, so erblickt man mit großer Wahrscheinlichkeit die altdeutsche Deckung. Unterschiedliche SteingrĂ¶ĂŸen, ein Deckbild mit sehr schönen individuellen Gebindebreiten durch unterschiedliche SteingrĂ¶ĂŸen. Das Dach ist nicht regelmĂ€ĂŸig, sondern sehr lebendig.

Die Schuppendeckung

Ähnlich wie die altdeutsche Deckung aber durch gleichmĂ€ĂŸige Schiefer sehr gleichmĂ€ĂŸig in der DachflĂ€che mit einer sehr schönen Struktur.

Die Rechteckdeckung

Wie der Name schon sagt, werden rechteckige Schieferplatten gleichmĂ€ĂŸig mittels Doppeldeckung auf der DachflĂ€che angebracht. Bei sehr modernen GebĂ€uden ergibt sich so ein wunderbarer Kontrast aus der DachflĂ€che zu kubischen GebĂ€udeformen.

Die wilde Deckung

Naturschiefer werden wie sie kommen verarbeitet, behauen und angenagelt. Die unterschiedlichen GrĂ¶ĂŸen und Überdeckungen ergeben ein sehr wildes Aussehen der DachflĂ€che. Nichts ist gleichförmig oder auch irgendwie wiederholend. Diese Technik erfordert viel Können und Aufmerksamkeit und nachher schaut es so aus, als wenn jemand den Schiefer einfach aufs Dach geworfen hĂ€tte. So ein wenig Lebkuchenhaus. Die wilde Deckung ist sicherlich nicht fĂŒr jedes Objekt geeignet, doch wo es passt, da schaut es nachher echt stark aus.

Dekorative Elemente

Schieferarbeiten gehören mit zu den kreativsten Aufgaben eines Dachdeckers. Und wer die Arbeit mit dem Stein liebt, der wird noch kreativer und ĂŒberlegt sich Muster, die er in eine Schieferfassade einbringen kann. Hierbei kommen auch farbig unterschiedliche Schiefer zum Einsatz und was einige Dachdecker an Dekoration zaubern, erzeugt viel Begeisterung.

Schiefer fĂŒr Ihr Dach oder Ihre Fassade? Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Scroll to Top
Call Now Button